La dolce vita

Wieder einmal ein richtig kochender Sommer von früh bis spät. Stellen Sie auch fest, dass Ihre Arbeitsmoral leidet? Dass Sie ein wenig liederlicher werden und bereits morgens die Stunden zählen, bis Sie wieder in die Badi dürfen? Oder arbeiten Sie in einem klimatisierten Büro, wo der Sommer draussen bleibt und Sie sich voll ins Zeug legen können? Ich finde es interessant, mich selber zu beobachten, wie ich auf solche Temperaturen am Arbeitsplatz reagiere – ja, ich werde lockerer, denke häufiger an Freizeit, an den See, den Wald, bin ein wenig am Zigeunern und habe Verständnis für Versäumnisse, die ich sonst niemals tolerieren würde, weder bei mir noch bei andern; und denke an die Spanier, die nun keine lange Siesta mehr machen dürfen, aus wirtschaftlichen Gründen. Bisher vertrat ich – ohne je im Hochsommer in Spanien gewesen zu sein – die Meinung: Richtig, wir leben im 21. Jahrhundert und es gibt keinen Grund, bis 17 Uhr alles stillzulegen. Doch, es gibt gute Gründe dafür, zum Beispiel das permanente Schlafmanko, weil man bei grosser Hitze nicht vor 10 Uhr abends essen mag und überhaupt erst munter wird in der Kühle der Nacht . Wir lernen aus Erfahrungen, alles andere ist Information – das hat Albert Einstein gesagt.

Leave a Reaction

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>