heartbeat-163709_1280

Love at work

Es ist zumindest heikel, wenn der Liebste/die Liebste in derselben Firma arbeitet. Derzeit bietet sich mir dazu ein interessantes Studienfeld: Der Chef des Fitnessstudios, wo ich trainiere, lebt neuerdings mit einer seiner Angestellten zusammen. Und sie mit ihm. Es ist ein kleines Studio und so kann ich als Kundin die Lovestory mitverfolgen. Na ja, so spannend ist Krafttraining…
Read More

joshua-coleman-655076-unsplash

Ambivalenz als Königsweg

Vielleicht gehören Sie zu jenen Mensch, die nie ambivalent, sondern immer klar, fadengerade und in jeder Lebenslage entscheidungsfreudig sind. Dann beneide ich Sie hin und wieder. Sich nicht zu entscheiden ist allerdings auch eine Entscheidung; Ambivalenz zu ertragen ist anstrengend, das gebe ich gerne zu. Derzeit wird viel über künstliche Intelligenz gesprochen und geschrieben. Roboter können vieles,…
Read More

beautiful-2703_1920

Frühlings Erwachen

Es wäre ein Leichtes, die nächsten zehn Sätze den herrlichen Frühling zu preisen, an Adjektiven würde es nicht fehlen. Und dieses Spriessen und Blühen an allen Ecken vitalisiert. Wir packen nicht nur die Gartenschaufel, sondern denken uns in aktive und farbige Sphären, was wir gerne tun würden, längst schon tun wollten, nicht mehr aufschieben möchten –…
Read More

water-3114624_1920

Kopf oder/und Bauch

“Ich verlasse mich auf mein Bauchgefühl” – ein vielzitierter und -gesprochener Satz. Tönt gut, attestiert der Person ein gutes Körpergefühl, Lebenserfahrung und Selbstvertrauen. Zudem kennen wir heute die enge Zusammenarbeit zwischen Darm und Hirn. Aber wie all unsere Sinnesorgane kann uns auch der Bauch täuschen, genau so wie der Kopf, weil beides auf unsere Erfahrungen zurückgreift. Je…
Read More

people-3350545_1920

Multitasking

Wir wissen es, wir beklagen es, wir versuchen es trotzdem immer wieder – zwei oder gar drei Dinge gleichzeitig zu tun. Einige von uns telefonieren und beantworten gleichzeitig eine Mail oder fahren Auto und schreiben eine SMS. Über mögliche Folgen solcher Handlungen gibt es einen eindrücklichen Dokumentarfilm von Werner Herzog “One second to the next”. Auch wenn…
Read More

cook-salami-426608_1920

Extrawurst

Brauchen Sie auch manchmal eine Extrawurst? Oder gehören Sie zu den Individuen, welche es am liebsten so nehmen, wie es kommt? Ich verlange hin und wieder eine – beispielsweise ein Zimmer ohne Frühstück – ich frühstücke gerne in einem Café oder einer Bäckerei – und beobachte das lokale Treiben. Die Reaktionen auf meine Extrawurst fallen unterschiedlich aus; hier ein…
Read More

feather-1228830_1920

Wurzeln und Flügel

Kürzlich fand ich eine Feder auf dem Weg ins Büro und nahm sie mit – ein Wink, allzu grosser Bodenhaftung ein wenig zu trotzen. Gleichzeitig erinnerte mich die Feder an eine Aufforderung von Juan Ramon Jiménez: Lasst den Flügeln Wurzeln wachsen und die Wurzeln fliegen! Häufig geht es darum, unsere Träume und Wünsche im Alltag zu verwurzeln, damit sie…
Read More

airstyler-87881_1920

Ach, die …ionen

Wir werden nach Visionen, Innovationen, Projektionen und Illusionen gefragt und als Folge davon nach Halluzinationen. Visionen sind schön, Innovationen auch – schön und nötig. Aber man kann es auch übertreiben. Oft geht es einfach darum, das bereits Erreichte zu würdigen, zu verfeinern, anders zusammenzubauen und neu zu streichen. Denn zuviel Innovation und Vision führt zu permanenten Baustellen, so dass unklar…
Read More

relax-2440709_1920

La dolce vita

Wieder einmal ein richtig kochender Sommer von früh bis spät. Stellen Sie auch fest, dass Ihre Arbeitsmoral leidet? Dass Sie ein wenig liederlicher werden und bereits morgens die Stunden zählen, bis Sie wieder in die Badi dürfen? Oder arbeiten Sie in einem klimatisierten Büro, wo der Sommer draussen bleibt und Sie sich voll ins Zeug…
Read More

J360x270-10449

Wenn eine/r eine Reise tut…

Im letzten Jahrhundert waren Reisende wie die Bewohner der jeweiligen Länder vermutlich viel stärker an einem Austausch interessiert als heute – dies meine Hypothese. Der Reisende beobachtete, fragte und seine Gastgeber wollten ebenfalls begierig erfahren, wie es sich denn dort lebte, wo der Reisende herkam. So las ich das jedenfalls und erlebte es oft selber. Heute könnte es vielleicht eher heissen: Wenn eine/r…
Read More